Mittwoch, 28. Dezember 2011

Wie ein Licht in der Nacht

Info´s:
Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 445

Inhalt
Die Misteriöse Katie taucht in dem beschaulichen Küstenort Southport auf und sorgt für Gesprächsstoff. Sie ist zwar wunderschön, aber niemand kennt sie und niemand weiß woher sie kommt. Im Grund interessiert es auch niemanden, bis auf ihre neue Nachbarin Jo und den attraktieven Witwer Alex. Schnell wird klar, dass Katie Alex gerner hat, als sie sich eingestehen will. Doch Katie hat ein dunkles Geheimnis. Wird es eine Zukunft für Alex und Katie geben?


Meine Meinung:

Ich war leider etwas enttäuscht von dem Buch. Ich hab es gelesen, weil ich "Mit dir an meiner Seite" wirklich wunderschön fand und mehr von dem Autor lesen wollte, aber ich hätte es vielleicht lieber lassen sollen...

Der Inhalt der Geschichte war oft ziemlich eintönig. Es gab zwar kurzzeitig kleine Spannungsbögen, aber wirklich umgehauen haben sie mich nicht. Gut fand ich aber, dass man langsam aber sicher immer mehr über Katie und auch Alex erfahren hat und nicht alles sofort vor die Füße geschmissen bekommen hat. Erst zum Schluss stieg die Spannung deutlich und das Buch wurde recht gut. Ich fand es aber ein wenig vorhersehbar, was passiert.

Katie hat mich anfangs oft verwirrt. Ich bin nicht mit ihren Gedankengängen klar gekommen, weil ich einfach nicht wusste, was in ihr vor ging und was in der Vergangenheit passiert war. Erst als der gröbste Teil des Passierten verarbeitet wurde, konnte ich mich mit ihr anfreunden und fand sie dann auch recht symphatisch. Alex war mir im gegensatzt dazu auf Anhieb symphatisch. Wie liebevoll er sich um seine Kinder kümmerte und wie interessiert er an Katie war, war doch sehr rührend.(Es gibt noch einen dritten Hauptprotagonisten, aber mit dem würde ich hier nur rum spoilern, also lass ich das mal:D)

Der Schreibstil von Nicholas Sparks geht eindeutig weg vom Jugendbuch. Es war mit persönlich teilweiße zu förmlich geschrieben und die Wörter ergänzten sich nicht richtig. Im großen und ganzen war er aber okey und es gab durchaus einige Stellen, vorallem entgegen dem Ende, in denen er mich wirklich fesselte. 

Für das Cover gibt es von mir einen fetten Bonuspunkt. Zwar find ich nicht unbedingt, dass es zur Story passt, aber wunderschön ist es trotzdem. Die Farben harmonieren sehr gut und ich könnte mir gut vorstellen, dass das die Aussicht von Katies kleinem Häusschen ist.

Fazit:
Die Story war leider teilweiße wirklich ermüdend und der Schreibstil gefiel mir auch nicht zu 100% Durch das spannendere Ende und das Cover bekommt das Buch aber trotzdem von mir:

3,5/5 Herzen

Eure Sandy:)

Dienstag, 27. Dezember 2011

Happy Birthday to me, happy birthday....

Hallöchen meine Lieben,

ich hoffe ihr habt die Feiertage alle gut gemeistert und seid jetzt um einige Geschenke (damit mein ich Büüücher xD) reicher:). Ich hab leider keine Bücher zu Weihnachten bekommen:( Aber trotzdem etwas seeeehr tolles. Und zwar neue Lautsprecher für mein PC. Nachdem meine schon seit längerem kaputt waren kamen die mir gerade recht und die sind 1000000 mal besser als die alten. (Endlich ein richtiger Bass in meinem Zimmer <3)
Von meinen Großeltern hab ich zwei Paar Stiefel, ein T-shirt, ne Kaputzenjacke und eine Hose bekommen.
Auch wenn es keine Bücher gab, gab es Gutscheine. Von meiner lieben Patentante hab ich nämlich einen bekommen und dazu noch einen total süßen Tagebuchkalender von Sheepworld.

Für mich begann die große Bescherung allerdings erst, als die Feiertage für euch um war, also heute. DENN ich hab heute Geburtstag ♥. Eigentlich war ja nicht viel geplant. Der Patenonkel meiner Schwester war mit seiner Freundin angekündigt, aber plötzlich....saßen fast 20 Leute in unserem Wohnzimmer. Naja nicht ganz. Das war ein ständiges rein und raus. Kaum war der eine gegangen kam der nächste. Und hier gab es nun auch Bücher. Mein heiß ersehntes "Zweilicht" hab ich geschenkt bekommen. Total toll:) Und auf den Scherbensammler von Monika Feth darf ich mich nun auch freuen.

Natürlich gab es noch viel mehr. Aber das möchte ich euch jetzt doch nicht alles antun:) Nur zwei Dinge möchte ich euch unbedingt zeigen.
Auf meiner Geburtsurkunde steht bei Name ja nicht Sandy, sondern Xandia Kurz. Leute ganz ehrlich, habt ihr jemals ein Namensschild oder ein Anhänger mit Xandia gesehen? Nein? Ich auch nicht. Das regt mich manchmal echt tierisch auf. Umso süßer fand ich es dann von meiner besten Freundin, dass sie extra für mich ein Kalender hat machen lassen, auf dem jeden Monat irgendwo mein Name zu sehen ist:)



Und was ich auch noch sehr toll finde ist das hier:

Hiermit ist es offiziell bestätigt, dass ich nächste Sommerferien nach Schweden fahr. Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darauf freu:)

So jetzt geh ich aber mal lesen, damit ich euch bald die neuen Rezi´s schreiben kann. Durch "Wie ein Licht in der Nacht" muss ich mich gerade auch ziemlich durchquälen, aber umso mehr kann ich mich dann auch die nächsten Bücher freuen:)

Liebe Grüße,
eure Sandy

Sonntag, 18. Dezember 2011

4. Advent und geblubber

Hallo meine Lieben,

also heute ist schon wieder der 4. Advent und Weihnachtstimmung ist irgendwie noch gar nicht vorhanden. Aber trotzdem wünsch ich euch und euren Familien einen schönen 4. Adventssonntag und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.
Ich hab hier noch ein kleines Video für euch. Ich schau mir das jetzt seid Jahren immer und immer wieder an und finds einfach unglaublich toll:



Leider muss ich euch aber auch sagen, dass ich gerade so gar nicht zum Lesen oder zum Rezensieren komm. Bis Donnerstag wird das wohl auch so bleiben. Immerhin schreib ich am Dienstag noch Mathe und am Mittwoch Spanisch und ich bin einfach abgrundtief schlecht in Mathe.-.
Aber die Rettung naht ! Danach sind Ferien und ich hoff mich einfach mal zurück lehnen zu können und bei der ganzen Weihnachtsbeleuchtung Gutzle zu essen und ein gutes Buch lesen kann.

Euch allen jetzt noch einen schönen Tag

eure Sandy:)

Dienstag, 13. Dezember 2011

Harry Potter und der Stein der Weisen

Huhu,
heute also meine Rezension zu meinem ersten Harry Potter - Buch.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/511TB1G9K3L._SL500_AA300_.jpgInfo´s:
Autorin: Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenzahl: 336
Erscheinungsjahr: Juli 1998

Klappentext:
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufrgendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.


Meine Meinung:
Zuerst muss ich sagen: Ich LIEBE die Harry Potter Filme und genau aus diesem Grund wollte ich das Buch unbedingt auch lesen.

Mich reißt es immer wieder vom Hocker, was die liebe Joanne K. Rowling da geschaffen hat. Zurecht ist dieses Buch eines der meistverkauften der Welt, denn die Geschichte ist mit so vielen liebevollen Details gespickt, dass es garantiert nie langweilig wird. Sachen wie durch einen Pfeiler zu einem Bahngleis zu kommen und die ganze Idee mit Hogwarts, den Trollen und Quidditch sind einfach nur fantastisch.

Mir gefällt an den Charakteren am meisten, dass man sie älter werden sieht. Man bekommt wirklich mit wie sich ihre Charaktereigenschaften verändern und das ganze war wirklich schön beschrieben. Bei Harry sieht man wie er selbstbewusster wird und dass er eben mehr ist, als nur ein kleiner Junge in einem Wandschrank.

Das einzige was mich an dem Buch ein wenig gestört hat, war der Schreibstil. Er wirkte mir irgendwie zu glatt und zu einfach und doch schaffte er es, mich in diese andere Welt zu entführen und wortwörtlich zu verzaubern.

Fazit:
Das Buch hat zwar wahrscheinlich schon jeder gelesen und viele werden es in und auswendig können, doch selbst das lässt die Spannung nicht verschwinden. Die Inszenierung all dieser Dinge, dem Charakter, der Geschichte und dem Schreibstil ist einfach nur wunderbar gelungen und ich wünsche mir wirklich, dass auch alle Kinder in 20 Jahren diese Geschichte kennen werden und mit glänzenden Augen "Harry Potter" sagen. Und genau deshalb gibt es von mir

5/5 Herzen

Eure Sandy:)

Dienstag, 6. Dezember 2011

2 von 12 - Die Verlage–Challenge 2012

Guten Abend meine Lieben,
gerade bin ich auf eine interessante Challenge gestoßen und zwar bei Maxibienes Bücherregal .  Es geht dabei darum, 2012 von 12 verschiedenen Verlagen jeweils 2 Bücher zu lesen.


Die Regeln:
  • Die Challenge läuft vom 01.01.2012 bis 31.12.2012
  • Teilnehmen kann jeder, der gerne möchte. Richtet auf eurem Blog einen Beitrag ein, den ihr monatlich aktualisiert. Das Banner könnt ihr mitnehmen und auf eurer Seite verlinken.
  • Es müssen jeweils 2 Bücher von 12 verschiedenen Verlagen gelesen werden. Die Wahl der Verlage ist euch überlassen. Hörbücher zählen nicht dazu.
  • Zu jedem Buch muss es eine Rezension geben.
  • Am Ende der Challenge gibt es unter allen Teilnehmer/Innen eine Verlosung. Mindestens einen Bücher/Warengutschein gibt es zu gewinnen. Die Anzahl der Gutscheine hängt von der Anzahl der Teilnehmer/Innen ab.
  • Anmelden kann man sich zu jeder Zeit. Bei eurer Anmeldung bitte die Verlinkung eures Blogs nicht vergessen. 

Ich mache natürlich auch mit. Meine Fortschritte könnt ihr dann wie gewohnt unter "Challenges" sehen. Wenn ihr auch mitmachen wollt einfach HIER klicken

Viel Spaß,
eure Sandy

Ein Tag: Kindheit

Huhu,
ich wurde getagt und zwar von Jessy von Bücherwurm on Tour. Vielen Dank.
Den Tag selber find ich total toll. Also geht´s gleich mal ans antworten.


1. Welche Bücher hast du als Kind am liebsten gelesen?
  Meine lieblings Bücher waren die Connie-Bücher. Ich hab immernoch alle in meinem Schrank stehen:) Und sonst hab ich viele Pferde Bücher gelesen. Mein Favorit waren dabei Lou & Lakritz

2. Welches Buch hast du nie gelesen?

   Eddys Tagebuch-Auch Vampire haben Gefühle. Ich hab es geschenkt bekommen und einmal rein geschaut, aber nach drei Zeilen wieder zu geklappt. 


3. Welche Bücher hast du in der bisherigen Schulzeit gelesen?

   Also wir haben in der 5. Klasse in Deutsch "Die Insel der Delfine" gelesen. Fand ich damals schrecklich, aber heute find ich es wirklich gelungen.
In Englisch haben wir damals "Kim and the Rainbow" gelesen.
In der 6. Klasse "Mit Jeans in die Steinzeit"....

 









4. Welche Bücher hast du dir WIRKLICH gewünscht, aber dann doch nicht gelesen?
    Da gab es glaub ich keine...

5. Welche Bücher hast du vererbt bekommen?

   Eine Menge Mädchen Bücher von früher. 

6. Wie sah dein Freundebuch aus?
Tagge 3 Blogs:)

Tadaa:)













Ich habs nicht so mit dieser "Taggerei" darum leit ich das nun an alle jene weiter, die das hier lesen und Lust haben die Fragen auch zu beantworten


Schönen Nikolaustag
eure Sandy

Challenge-Fotos

Moin Moin,
ich hab es endlich geschafft die Fotos für die Bubble-Challenge zu machen und auszusuchen. Aufgabe war es, ein Foto von einem Tier zu machen, dass nicht euer Haustier ist, eines von einem Stillleben zu posten und ein schönes Herbstfoto zu machen.
 

 Das Foto ist zwar schon älter, aber ich hoffe es zählt trotzdem. Der Seehund hat mich ordentlich nass gespritzt in der Wilhelma:)


Meine "Adventzkerzen". Ich weiß es ist nicht wirklich kreativ, aber irgendwie hab ich als Stillleben kein besseres Motiv gefunden...:)
Auf dem Foto erkennt man zwar nicht so viel, aber ich liebe das Herbstlaub. Hier finde ich sieht es so aus, als würde der Wald in Flammen stehen


So *kleinen Haken hinter die Fotos machen* dann wäre das erledigt:)

Eure Sandy:)

Sonntag, 4. Dezember 2011

The Chronicles of Narnia-The lion,the witch and the wardrobe

Infos:
Autor: C.S. Lewis
Seitenanzahl: 186
Preis: 3.50$

Inhalt: 
Peter, Susan, Edmund und Lucy werden von ihrer Mutter zu einem alten Professor, irgendwo auf´s Land geschickt. Eingesperrt in diesem riesigen Haus versuchen sie sich gegenseitig Trost zu spenden und Mut zu machen. Was sie noch nicht wissen? Hinter dem alten Kleiderschrank in dem verlassenen Raum liegt ihr größtes Abendteuer: Narnia. Dort angekommen wird schon sehnsüchtig auf sie gewartet und große Hoffnung liegt auf den Söhnen des Adams und Töchter der Eva.

Meine Meinung:
Dieses Buch fand ich im großen und ganzen ganz unterhaltsam. Da ich die Filme um die Narnia-Chroniken schon kannte, hab ich mir das Buch auf Englisch zugetraut und war doch positiv überrascht.


Das Geschehen um die vier Kinder fand ich sehr schön. Sich eine solche Welt auszudenken ist für mich unvorstellbar. Nicht selten hab ich mir schon gewünscht, ich könnte auch in einen Schrank steigen und in eine so wundervolle Welt geraten.


C.S. Lewis Schreibstil kann ich nicht so gut bewerten, da das Buch, wie oben schon gesagt, auf Englisch ist. Allerdings war es leicht das Buch zu lesen, auch für mich als unerfahrene Leserin auf englischem Terrain. Es kam so rüber, als säße da gerade ein Opa in seinem Schaukelstuhl oder bei seinem Enkel am Bett und erzähle ihm eine Gute Nacht- Geschichte.


Durch den Schreibstil konnte ich mich nicht so wirklich in die Charakter einfinden. Jedoch war mir Lucy von anfang an sympathisch. Sie war noch so jung, fantasievoll und ein wenig naiv und erfreute sich an vielen Dingen, die ihren älteren Geschwistern gar nicht aufgefallen wären. Mit wem ich mich zu beginn gar nicht anfreunden konnte war Edmund. Er beleidigte die anderen, veräppelte sie und log. Und als er dann in Narnia ankam, hatte er ziemlich egoistische Gedanken, war nur auf sein wohl aus und dachte nicht an die anderen.


Das Cover finde ich ganz hübsch anzusehen. Es hat mir auch sehr geholfen mir die Personen vorzustellen, da sie im Buch selbst kaum beschrieben werden.


Fazit:
Das Buch ist wirklich schön geschrieben und die Story hat mich verzaubert, allerdings fehlte mir teilweiße ein wenig die Spannung und es zog mich nicht vollkommen in seienen Bann. Für zwischendurch ist es also genau das Richtige. Darum:






Eure Sandy:)

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Lesestatistik November 2011

Huhu meine Lieben,
schon wieder hat ein neuer Monat begonnen (einer meiner Lieblingsmonate, so nebenbei) und ein anderer ist zuende gegangen. Natürlich wurde kräftig gelesen:

Gelesene Bücher: 4
City of Ashes                                                           480 Seiten
City of Glass                                                            728 Seiten
Harry Potter und der Stein der Weisen                      336 Seiten
The lion, the witch and the wardrobe                        186 Seiten
                                                                              -------------
                                                                               1730 Seiten
Rezensionen: 2
City of Ashes
City of Glass

angefangene Bücher: 1
Nach dem Sommer

Gekaufte Bücher: 4
Nach dem Sommer
Ruht das Licht
Schattenauge
House of Night

Geliehene Bücher:
Harry Potter und der Stein der Weisen
The lion, the witch and the wardrobe
Die Rebellion der Maddie Freeman
Goodspeed-Die Reise beginnt.

Buch des Monats:

Naja ganz so groß war der Seitenumfang ja diesen Monat nicht, nachdem er so schön und warm ausgefallen ist. Hoffentlich wird es bald schön kalt, damit ich mich mit einer Decke und einem Tee auf´s Bett lümmeln kann und unter Kerzenschein Bücher verschlingen kann:)

Liebe Grüße,
eure Sandy

Mittwoch, 30. November 2011

Zu gewinnen, zu gewinnen...

Hallöchen meine Lieben,
ich habe hier zwei wirklich schöne Gewinnspiele für euch:
http://1.bp.blogspot.com/-m6f-TW-Nryo/TtFCSFP0lzI/AAAAAAAAAkQ/JWEYeykI7_w/s1600/screensaver_odiad%255B1%255D.gif
Nummer 1 ist bei Hanna auf Hanna´s Lovley Books zu finden. Um teilzunehmen müsst ihr lediglich in die Kommentare schreiben, was ihr an Weihnachten toll findet und was ihr nicht mögt. Der Gewinner wird dann ausgelost. Um noch mehr Lose zu sammeln könnt ihr überall Werbung schalten Was ihr gewinnen könnt, wurde nicht veraten. Mitmachen könnt ihr bis zum 11.12. 2011.

Und nun zu Nummer 2 bei Meine kleine Bücherstube. Einzigste Bedingung ist regelmäßiger Leser zu sein/werden. Und schon könnt ihr loslegen, denn auch hier sollt ihr eine Frage in den Kommentaren beantworten: Wie und wo verbringt ihr Heiligabend? Seid ihr zusammen mit eurer Familie, Bekannten oder Freunden? Und was steht dieses Jahr so auf eurer Wunschliste?
Das Gewinnspiel geht bis zum 24.12. (Heiligabend♥) und um 00:00 wird der Gewinner voraussichtlich gezogen. Zu gewinnen gibt es "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O' Brien.

Viel Spaß und viel Glück an alle, die auch noch teilnehmen
eure Sandy:)

Sonntag, 27. November 2011

20 Leser ♥♥♥

Guten Morgen meine Lieben,
gerade schaue ich auf meinen Blog und sehe....20 Leser!!! Vielen, vielen Dank an euch alle. Und das auch noch am 1. Advent:) Ohne eure lieben Kommentare, hätte ich wahrscheinlich schon lange wieder aufgehört:)

Schönen 1. Advent,
eure Sandy:)

Freitag, 25. November 2011

Chroniken der Unterwelt-City of Glass

                                                     Info´s:
Autorin: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: 2009
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Seitenanzahl: 117
Preis: 19,95 €


Klappentext:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten.

Meine Meinung
Einfach ein richtig schönes Buch. Mehr kann ich dazu eigentlich zusammenfassend nicht sagen.

Der Inhalt war dieses Mal einfach nur unglaublich. Es gab so viele Momente in denen ich innerlich schrie, die mich in die Magie hineinzogen oder die einfach nur romantisch waren. Einige Einfälle der Autorin empfand ich für unmöglich -  ich habe mich so oft gefragt: Wie kommt man auf so etwas fantastisches???
VORSICHT SPOILER(Um zu es besser lesen zu könne--> markieren)
Die Liebesgeschichte zwischen Clary und Jace wurde auch vorangetrieben, was mich teilweiße am meisten an dieses Buch fesselt. Die Liebe erscheint so hoffnungslos, trotzdem hatte auch ich immer das Gefühl sie würden einfach zusammen gehören und es fühlte sich richtig an, wenn ich die Stellen las, an denen sie sich ihre Gefühle gestanden. Ich hatte schon von Anfang an dieses Gefühl...
Auch das Alec seine Gefühle gestand fand ich gut und war einfach froh, dass es raus war.

Die Charakter gefielen mir sehr gut. Die Zweifel in Jace machten ihn greifbarer und echter, ließen ihn nicht mehr so unantastbar erscheinen und bei den Gefühlen für Clary wirkte er noch realer. So konnte ich mich viel besser in seine Handlung einfinden. Auch Clary gefiel mir dieses mal besser, da auch sie nicht mehr so kalt und ein kleines bisschen zu perfekt erschien.

Die Sache mit den Covern ist bei dieser Reihe immer schwierig. Bei diesem gefällt mir eigentlich nur die Farbe, dieses dunkle blau. Der Titel und der Kreis aus Gold harmoniert perfekt dazu und sie ergänzen sich zu einem ansehnlichen Bild. Das war es dann aber auch schon, was ich an positives zum Cover sagen kann, aber schließlich zählen doch auch bei Büchern eher die "inneren Werte" :)

Fazit:
Wenn ich an das Buch denke, kribbelt es regelrecht in meinem Bauch, weil alles ineinander greift. Schreibstil und Story passen perfekt zusammen und ergänzen sich regelrecht. Garantiert war City of Glass in allen Kategorien der Höhepunkt dieser Reihe. Alleine das Cover war ein kleiner Kritikpunkt daher:

4,5/5 Herzen

Viel Freude an dem Buch wünscht euch
Eure Sandy:)

Neu: Bewertungssystem


Hallöchen,

so nun steht es endlich fest. In Zukunft werden meine Rezi´s noch von kleinen Herzen geschmückt und bewertet. Die Herzchen sehen wie folgt aus:


Die beste Bewertung hat ein Buch, wenn es 5 Herzchen hat, die Schlechteste mit 0,5 Herzchen (obwohl ich hoffe die niemals vergeben zu müssen). Allerdings gibt es auch immer Zwischenschritte, also 1,5; 2,5; 3,5...usw.
Insgesamt gibt es also 10 Bewertungsstufen. Bis die Herzchen aber auch den Weg in die alten Rezis finden, wird es noch eine Weile dauern, aber aktualisieren werde ich es auf jeden Fall.
Später wird noch die Rezension zu City of Glass veröffentlicht-mit der neuen Bewertung natürlich und danach  komme ich hoffentlich endlich zum Lesen.

Euch noch einen schönen Freitag Abend und schönes 1. Advents-Wochenende.
Eure Sandy:)





               
                        

Dienstag, 22. November 2011

Umfrage beendet

Huhu meine Lieben,
die Umfrage ist schon eine Weile beendet und ihr wollt gerne ein Bewertungssystem. Mit was ich bewerte weiß ich noch nicht genau, aber ab der nächsten oder spätestens übernächsten Rezension wird dann mit Herzchen, Sternchen oder sonst was um mich geworfen. Bis das dann aber überall eingefügt wird, kann es noch eine weile dauern.

Leider hab ich gerade echt wenig Zeit zum Lesen oder zum Posten, da mir die Schule einiges abverlangt und ich auch nicht mehr jeden Tag an den Rechner kann. Nächsten Monat wird sich das leider eher noch verschlimmern, da uns die Lehrer wie jeden Dezember mit Klassenarbeiten bombadieren. Dabei habe ich gerade so viele schöne Bücher zu hause, die nur darauf warten von mir gelesen zu werden. Auf jedenfall werde ich morgen oder übermorgen versuchen die Rezi zu City of Glass online zu stellen, garantieren kann ich aber leider nichts:(


Jetzt noch eine Frage an euch: Zur Zeit lese ich ein englisches Buch. Wollt ihr dazu auch eine Rezi, die allerdings dann auf Deutsch wäre, oder soll ich das lieber lassen? Was meint ihr? Über Kommentare würde ich mich riesig freuen.

Eure Sandy:)

Montag, 14. November 2011

Mein 1. Award

Huhu meine Lieben,
ich freue mich gerade riesig, da ich meinen allerersten Award entgegennehmen durfte und zwar von der Lieben thacMS von Between the lines

Und das ist er: 

Hinter dem Liebsten Blog Award steckt folgendes: Dir wurde der Award verliehen und du möchtest ihn auch weiter geben? Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest & die Anleitung reinkopierst ( der Text, den du gerade liest). Außerdem solltest du zum Blog die Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen. Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar - Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht. Liebe Bloggerinnen: Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an's Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu Posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Und verleihen möchte ich diesen Award an:
Sabatea lebt im Wunderland
Angii´s Buchlounge
Jacquy´s Thoughts


Und wenn ich gerade dabei bin, möchte ich nochmal die Umfrage erwähnen, die ich gestern gestartet hab. Und zwar spiele ich mit dem Gedanken ein Bewertungssystem einzuführen. Was haltet ihr davon? Ich wäre euch echt dankbar, wenn ihr abstimmen würdet. 
Einen schönen Abend noch
eure Sandy:)

Sonntag, 13. November 2011

Die Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

 Info´s:
Autorin: Cassanra Clare
Verlag: Arena Verlag  
Erscheinungsjahr: 2008
Seitenanzahl: 473
Altersempfehlung: Ab 14
Preis: 17.95€









Klappentext:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Doch die Unterwelt ist noch nicht bereit, sie gehen zu lassen. Als Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Meinung:
City of Ashes ist der zweite Teil der berühmten Chroniken der Unterwelt und auch dieses Buch fand ich wirklich schön. Anfangs fehlte zwar noch der Schwung, aber der holte mich dann ca. auf Seite 100 ein und machte dieses Buch unglaublich.

Die Story verwirrte mich anfangs ein wenig, da ich mich darauf eingestellt hatte, die Hauptpersonen von City of Bones wieder anzutreffen, doch vor fand ich neue Protagonisten in die ich mich zuerst einleben musste. Von dieser Tatsache über den Haufen geworfen kamen mir auch Clary und Jace anderst vor. Der Text zog sich ein wenig und ich musste mich immer wieder aufraffen um ein paar Seiten zu lesen, doch es lohnte sich. Nach einer Weile befand ich mich wieder, wie schon im ersten Teil, in dieser völlig anderen Welt voller guten und bösen Mächten und denen, die sich noch nicht entschieden haben. Beim Lesen wurde mir immer klarer, dass es zu einem Finale kommen wird und die Spannung schnellte immer weiter in die Höhe und war auch noch zum Schluss präsent. Auch die Lage zwischen Clary und Jace spitzte sich immer weiter zu und wurde vorangetrieben.

Die Charakteren waren wieder ziemlich klar bestimmt, doch man konnte bei dem ein oder anderen Veränderungen wahr nehmen. Jace war zwar nach außen immernoch der gleiche mit seinen coolen Sprüchen und Witzchen, die mich manchmal fast um den Verstand gebracht hätten, aber nach innen bröckelte seine Fassade, wodurch er mich noch sympathischer und echter vorkam. Auch mit Clary konnte ich dieses Mal mehr anfangen, auch wenn ich nicht erklären kann warum.

Das Cover gefällt mir dieses mal richtig gut. Zuerst erschien es mir wieder ziemlich langweilig und unauffällig. An diesem Motiv gefällt mir jedoch, dass zum Beispiel der Fluss zu sehen ist, der in der Geschichte häufiger erwähnt wird.

Fazit: 
City of Ashes ist ein wirklich gutes Buch, dass einem mal das Blut in den Adern gefrieren lässt und dann durch seinen unnachahmlichen Humor zum Lachen bringt.


Eure Sandy :)

Freitag, 11. November 2011

Verbesserung beim Award

Hallöchen,
ich muss wohl erklären was ich mit dem *bestanfühlendsten* Cover meinte, das ich bei meinem Award erwähnt hatte. Gemeint war, ob es sich gut anfühlt wenn man über das Cover streicht, aber wahrscheinlich bin ich die Einzige die darauf achtet :D. Also ich entschuldige mich, dass ich mich so undeutlich ausgedrückt hab und hab es jetzt raus genommen. Wäre nett wenn auch ihr das rausnehmen könntet.
Naja ich wünsche euch trotzdem noch viel Spaß mit dem Award:)
Eure Sandy

Best Design-Award

Huhu meine Lieben.
meine Seite wird gerade ein wenig mit Neuheiten überschüttet und da hab ich mir gedacht, warum nicht auch Awards mit einbinden. Also hab ich mich hingesetzt und einen eigenen Award erstellt: Den Best Design - Award.



Hier die Regeln:


1. Verlinke die Person, von der du den Award bekommen hast.

2. Beantworte die 6 Fragen:
    Buch mit dem schönsten Cover?
    Buch mit dem schlimmsten Cover?
    Buch mit dem einprägsamsten Cover?
    Buch mit einem Cover, das perfekt zur Geschicht passt?
    Buch mit einem  Cover, das nichts mit der Geschichte zu tun hat?
    Buch mit einem Cover auf dem die Hauptprotagonistin ist?

3. Poste das Cover von dem Buch, dass du gerade liest.

4. Leite den Award an die Bloggs weiter, deren Design dir am besten gefällt und informiere sie darüber.

So ich veleihe meinen ersten eigenen Award an:
buechertippzzz
Meine kleine Bücherstube
Lesen Beflügelt

Ich wünsche euch viel Spaß beim verleihen und bekommen des Awards.
Eure Sandy:)

Donnerstag, 10. November 2011

Challenge : Die Cover und die Bubble Challenge

Guten Abend meine Lieben,
ich hab mich jetzt entschlossen mich auch mal an einer Challenge zu versuchen. Meine Wahl fiel auf die, bei Dreamcatchers und Between the lines. Ob ich es wirklich schaffe bezweifle ich, aber ich find beide Ideen sehr schön und möchte das nun auch einmal ausprobieren.


Die Regeln zu Der Cover Challenge:
  • Für die Challenge müssen mindestens 10 Bücher gelesen werden
  • Rezensiere die Bücher
  • Führe eine Liste über die gelesenen Bücher
  • Die Challenge läuft vom 6.11.2011 - 6.03.2012 (dabei zählt das Datum der Rezension und nicht wann man die Bücher gelesen hat)
  • Es dürfen natürlich auch mehrere Bücher für eine Aufgabe gelesen werden
  • Die Bücher dürfen auch gleichzeitig für andere Challenges gelesen werden.
  • Die Reihenfolge, in der die Aufgaben erfüllt werden, ist egal
  • Die Challenge ist geschafft, wenn zu jeder Aufgabe mindestens ein Buch gelesen wurde
Die Aufgaben:
  1. Ein Buch mit einer Frau auf dem Cover
  2. Ein Buch mit einem Mann auf dem Cover
  3. Ein schwarz-weißes Cover
  4. Ein Buch, auf dessen Cover eine Blume zu sehen ist
  5. Ein Buch, mit Schnörkel auf dem Cover*
  6. Ein Buch auf dessen Cover keine Menschen zu sehen sind
  7. Ein Buch mit einem Gegenstand auf dem Cover*
  8. Ein Cover, welches eins der Elemente zeigt (Feuer, Wasser, Luft oder Erde)*
  9. Ein Buch mit einem Tier auf dem Cover*
  10. Ein Cover, dass handgezeichnet aussieht
* Bei diesen Aufgaben wäre es schön, wenn nur besagte Sache auf dem Cover zu sehen ist, allerdings ist es kein Muss. Also wenn es euch zu schwer erscheint ein Cover zu finden, dass z.b. nur Schnörkel zeigt ist es okay, wenn noch andere Dinge auf dem Cover zu sehen sind. Es ist eure Entscheidung, wie schwer ihr es euch machen wollt :)

Ich werde noch eine eigene Seite für die Challenges erstellen und dort meine derzeitigen Fortschritte und Pläne posten.

Viel Spaß noch falls ihr auch gerne mitmachen würdet.
Eure Sandy

Eure Sandy:)

Mittwoch, 9. November 2011

(Out of Topic) Ein Tag: Mediensucht

       Hallo meine Lieben,
       heute mal ein Tag zum Thema Mediensucht.            

                     
1.Bist du Social-Network bzw. Community Süchtig?
Süchtig nicht, aber mit fühl ich mich wohler.

2. Würdest du lieber aufs TV oder aufs Internet verzichten?
Auf TV. Die meisten Serien kann man sowieso im Internet schauen.

3. Hörst du Radio? Wenn ja, welchen Sender am liebsten?
Ich höre fast immer Radio. Meistens so Mischsender wie Antenne 1 oder RadioTon

4. Liest du Zeitung oder Zeitschriften?
Ja, aber eigentlich nur bei meiner Oma aus langeweile:D

5. Machst du dir groß was aus Handys?
Ich find es ganz nützlich, hab es aber nicht immer mit mir.

6. Hast du ein Notebook/Rechner/Tablet PC?
Nein, leider hab ich noch so eine rießen Kiste rumstehen...

7. Deine Lieblingsbücher?
Zur Zeit Faunblut und Die Auswahl, aber das wechselt ständig.

8. Würdest du eher auf Bücher oder auf Filme verzichten?
Ich denke auf Filme....Eine Welt ohne Bücher wäre unvorstellbar!!!

9. Lieblingsserien?
Glee, Vampire Diaries, Scrubs, How I met your mother...
 
10. Deine Lieblingsfilme?
Meine erfundene Frau, Marley und Ich, Fluch der Karibik...

11. DVD Abend oder Kinobesuch?
DVD Abend. Am besten mit meinen Mädels schön aufs Sofa chillen:)

12. Wenn du in einem Film mitspielen dürftest, welches Genre würdest du wählen?
Am liebsten eine Romantik-Komödie:)


13. Mit welchem Serien/Film/Buch-Charakter bist du seelenverwandt?
Schwere Frage...Darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht


14. Welchen Star würdest du gerne mal in echt treffen?
Jennifer Aniston, Till Schweiger und Katherie Heigl

15. Hast du lieblings PC/Konsolenspiele?
Minecraft und Die Sims 3

16. Welche ist deine Lieblings-Musikrichtung?
Ich höre wirklich ALLES. Von Oper über Charts bis hin zu Metal

17. Welche/n Band/Sänger(in) fandest du als Kind/Teenie toll?
Ich war früher immer ein ganz großer LaFee fan und war sogar auf einem Konzert...

18. Wie bist du zur Youtube Community gekommen?
Eigentlich durch die Aussenseiter. Davor hatt ich zwar schon oft geschaut, aber das waren die ersten, die mich zum Anmelden bewegt haben.

Ich tagge jetzt einfach mal alle, die Lust dazu haben. Also viel Spaß mit den Fragen und einen schönen Abend noch.

Eure Sandy:)

Montag, 7. November 2011

Gewinnspiel ♥

Huhu,

gerade eben sehe ich noch ein Gewinnspiel und zwar das von Buchkiste.com . Zu gewinnen gibt es einen 20€ Amazon-Gutschein, den ihr für alles mögliche Ausgeben könnt, natürlich auch für neue Bücher. Ausgelost wird nach dem Lose verfahren, also mitmachen. Zeit habt ihr noch bis zum 16.12.11. Für noch mehr Informationen klick *Hier*
Viel Spaß und Viel Glück wünscht euch
eure Sandy:)

Neuankömmlinge #1

Huhu da Draußen,

endlich hab auch ich einmal ein paar Neuheiten in meinem Bücherregal zu vermerken, nachdem ich in letzter Zeit nur ausgeliehen habe. Mein lang ersehntes "Nach dem Sommer" konnte einfach nicht weiter in dieser Buchhandlung stehen bleiben *lach* (Wie oft ich mir diesen Kauf schon verdrücken musste, weil einfach das Geld für andere Dinge geplant war...) Und weil ich gerade in Kauflaune war gab es auch gleich den zweiten Teil "Ruht das Licht" und "Schattenauge" von Nina Blazon dazu; ein absoluter Autorinnen-Kauf. Ich lass mich jetzt überraschen, aber was von ihr kommt kann eigentlich nur gut sein :)
Und da es jetzt im November grau und immer schneller Dunkel wird, gab es noch eine Leselampe zum ans Buch klemmen dazu, für lange Lesenächte.

Mein SuB ist gerade für meine Verhältnisse gigantisch, aber sobald ich die Bücher gelesen habe, werde ich natürlich Rezensionen schreiben.

Schönen Abend 
eure Sandy :)

Montag, 24. Oktober 2011

Forbidden - Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen





Inhalt:
Nach der Schule will er einfach nur noch nach Hause. Es ist keine heile Welt, die Mutter trinkt und ist dauernd weg und er muss sich um seine drei kleinen Geschwister kümmern, aber Lochan sieht sie. Maya. Seine Schwester. Doch es fühlt sich nicht an wie seine Schwester. Nein da ist etwas ganz anderes. Sie hilft ihm und hält immer zu ihm. Zusammen meistern sie den schwierigen Alltag ohne Mutter und mit zwei kleinen Kindern und einem Teenager. Wird es ein Happy End geben?

Meine Meinung:
Dieses Buch ist absolut traurig. Ich hätte Anfangs nicht geglaubt das die Geschichte eine so extreme Wende nehmen würde, auch wenn klar war, dass nicht alles Friede-Freude- Eierkuchen sein würde.

Die Story führt einen ein bisschen in die Irre. Die Thematik Inzest ist sehr ernst und es scheint für Lochan und Maya einfach keinen Ausweg zu geben und das weiß man auch, aber trotzdem gibt es immer und immer wieder diese Hoffnungsschimmer, die die Autorin benutzt um die Spannung aufrecht zu erhalten und das macht das es zu einem sehr guten Buch. Meine Gedanken zu dieser Geschichte waren sehr gegensätzlich, weil der Leser so  in diese Welt hereingezogen wird, dass man fast vergisst, dass es Geschwister sind, doch dann kam immer und immer wieder diese schreckliche Erkenntnis, dass das eigentlich gar nicht sein darf.

Tabitha Suzuma hat einen nicht sehr auffälligen Schreibstil. Er ist flüssig und klar, weißt keine Verworrenheiten auf oder ist besonders kompliziert. Das würde es zu einer eigentlich sehr leichten Lektüre machen, wäre da nicht die Handlung.

Die Charakter in diesem Buch hatten alle etwas auffälliges. Lochan ist besonders schüchtern, Maya besonders beliebt, Kit ist besonders draufgängerisch und provokant, Tiffin ist hyperaktiv und Willa ist neugierig. Jeder Charakter hatte also eine Eigenschaft, die ihn von den anderen unterschied. Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite finde ich, ist es schöner wenn man das Gefühl hat jeden zu kennen doch jedem ein SO auffälliges Merkmal zu geben erscheint mir ein bisschen übertrieben. In Lochan und Maya konnte man sich sehr gut einfinden, da die Kapitel immer abwechselnd, einmal aus Mayas und einmal aus Lochans Sicht geschrieben sind. Ich hatte mich schnell in beiden Gedankenwelten eingelebt und konnte das Buch daher gar nicht mehr aus der Hand legen.

Das Cover finde ich auch sehr schön gemacht. Es ist ziemlich schlicht gehalten und das Dornenherz mit den Rosenblättern passt sehr gut zu der Geschichte.

Fazit:
Das Buch ist auf jedenfall nichts für schwache Nerven. Nur wenn man bereit ist, einige grundsätzliche Abneigungen außer Acht zu lassen, wird einem dieses Buch viel Stoff zum Nachdenken geben.

Weitere Info´s:
Autorin: Tabitha Suzuma
Verlag: Oetinger
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenzahl: 448
Preis: 17,95 €

Einen wuderschönen Abend wünscht euch
eure Sandy:)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Neues Design :)

Hallöchen,
wie ihr sehen könnt hab ich mein Design total geändert. Ich hatte Lust auf Veränderung und voi lá: Das kam dabei heraus. Allerdings weiß ich noch nicht so genau was ich davon halten soll... Also frag ich euch : Gefällt euch das neue Design oder soll ich es nocheinmal überarbeiten???
Würde mich echt freuen wenn ihr mir Helft.

Eure Sandy:)

Sonntag, 16. Oktober 2011

Die Chroniken der Wächter - City of Bones

Inhalt:
Clary wohnt in der coolsten Stadt der Welt. New York, die Weltmetropole. Als Clary mit ihrem besten Freund Simon in den Club "Pandemonium" will, passiert ihr das Unglaubliche : Sie muss einen Tod mit ansehen und lernt dabei den arroganten Jace kennen und das stellt ihr Leben von oben bis unten auf den Kopf. Nichts ist mehr wie es einmal war. Die Lage spitzt sich immer weiter zu und dann ist da auch noch diese Sympathie die sie trotz seiner selbstverliebten Art Jace gegenüber empfindet. Wird sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen?

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich ziemlich überrascht. Ich hätte vorallem Anfangs nicht gedacht, dass mir die Story so gefallen könnte und mich in ihren Bann ziehen könnte, doch da hatte ich mich geirrt. Das Buch erzählt eine Geschichte von mystischem, Kreaturen der Nacht und manch anderer monströßen Person.

Die Story war schön und man hat bemerkt, dass die Autorin sich nicht einfach hingesetzt hat und irgendetwas geschrieben hat. Ich fand es ganz erfrischend mal nicht diese Geschichte zwischen einer sterblichen Irdischen und einem Wesen aus der Mhytologie zu lesen. Auch Momente an denen mir der Atem stockte und an denen ich innerlich regelrecht schrie waren in diesem Buch einige vorhanden, doch der Leser wird nicht nur in ernste Themen gezogen, sondern kann auch über einige Stellen herzhaft Lachen. Eine Geschichte mit viel Abwechslung also.

Müsste ich mir einen Charakter aussuchen, wäre es wohl Jace. Ich habe selten eine so genau definierte Person vermittelt bekommen, dass sie sich so echt anfühlte. Auch bei vielen anderen Personen wie zum Beispiel Isabell wurden die Vorlieben und Abneigungen vollkommen frei gezeigt. Es machte die Personen echter und lies die Geschichte noch wirklicher erscheinen, zog einen noch mehr in seinen Bann. Nur aus der Hauptprotagonistin bin ich nicht schlau geworden. Ich konnte keine klaren Züge erkennen und auch nicht unbedingt was sie jetzt mag und was nicht.

Der Schreibstil von Cassandra Clare war flüssig und angenehm nur leider empfand ich einige Passagen als unvollständig, als würde einfach ein kleines Stück fehlen, vielleicht nur ein Wort oder ein Satz, aber dort musste ich mich erst neu orientieren. Das Tat aber der Spannung zum Glück keinen abriss und so klebte ich förmlich an den Seiten dieses Buches.

Das Cover des Buches finde ich nicht so schön. Die Farben harmonieren zwar gut miteinander, aber ich mag das Motiv nicht, jedoch sind die Säulen ziemlich passend zur Geschichte und auch das Grün ist hübsch. Also um ehrlich zu sein, kann ich mich diesesmal nicht zwischen Gut oder Schlecht entscheiden.

Fazit:
Das Buch ist ein schöner Urbanfantasy - Roman und ich kann es eigentlich jedem empfehlen es zu lesen.

Weitere Info´s:
Autorin: Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Erscheinungsjahr: 2008
Seitenzahl: 500
Preis: 17,95
Homepage: http://www.chroniken-der-unterwelt.de/

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Terminverzögerungen

Hallo liebe Bücherfreunde :)
Ich muss das jetzt einfach hier los werden. Kennt ihr das, wenn ihr schon seid einer Ewigkeit auf ein Buch wartet und dann kurz vor dem Erscheinungsdatum bemerkt, das dieser nach hinten verschoben wurde. So ging es mir und ich bin gerade ziemlich gefrustet deswegen. Maya und Domenico- Zwei verliebte im Gegenwind sollte eigentlich übermorgen (also am Freitag, 7.10.11) raus kommen, aber der Termin wurde auf den 20.10 verlegt.
Kennt ihr das?

enttäuschte Grüße von
Eurer Sandy

Montag, 3. Oktober 2011

Faunblut

Inhalt: 

Eine Liebe wider jede Vernunft

Eine Metropole am Rande der Zeit. Eine Herrschaft im Zeichen der Gewalt. Und eine Liebe wider jede Vernunft.

Als Jade, das Mädche mit den flussgrünen Augen, den schönen und fremdartigen Faun kennenlernt, ist ihre Welt bereits am Zerbrechen. Aufständische erheben sich gegen die Herrscherin der Stadt und die sagenumwobenen Echos kehren zurück, um ihr Recht einzufordern, Jade weiß, auch sie wird für ihre Freiheit kämpfen, doch Faun steht auf der Seite der Gegner.
(Quelle: Weltbild.de)
Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach fantastisch. Ich habe wirklich selten ein Buch gelesen, dass mich so berührt hat und es war eindeutig das erste, bei dem ich wirklich am Ende fast weinen musste, weil es zuende war.

Das Geschehen war mit nichts zu vergleichen, was ich bis jetzt gelesen habe. Es war meiner Meinung nach etwas völlig neues und dadurch noch einmal Spannender.Wenn man sich in einem Moment noch völlig Sicher war, was als nächstes passieren würde, wurde im nächsten Moment die gesamte Theorie wieder umgeworfen. Die Autorin schaffte es also immer und immer wieder mich hinters Licht zu führen.

Die Charakteren fand ich auch wirklich gut ausgearbeitet. Ich konnte mich zwar mit Faun nicht so recht anfreunden, weil er mir einfach zu wechselhaft war, aber genau das machte diese Faszination, die Jade für Faun empfindet so nachvollziehbar. Vorallem hat mir aber gefallen, dass auch die Nebencharakter so liebevoll gestalltet wurden und bis ins letzte Detail alles zusammen passte. 

 Mir wurden schon sehr oft Bücher von Nina Blazon ans Herz gelegt und endlich verstehe ich auch warum. Ihr Schreibstil gleicht dem, einer Göttin. Sie umschreibt die Dinge und Personen mit so viel Liebe, dass man sich deutlich vorstellen kann, wie sie in diesem Moment gefühlt hat und was sie damit zum Ausdruck bringen möchte. Sie findet in jeder Situation genau die richtigen Wörter und haucht der Geschichte dadurch noch ein wenig mehr Leben ein.


Das Cover gefällt mir schon ziemlich. Die Farben harmonieren gut miteinander und es fällt einem im Regal sofort auf. Es ist nur sehr schade, dass das Auge, was auf dem Cover abgebildet ist, keine richtige Bedeutung im Geschehen des Buches hat. Ich würde wirklich gerne wissen, warum ein Auge...


Fazit: 
Dieses Buch ist einfach ein absolutes Must-Have für alle, die Fantasy lieben. Es bringt frischen Wind in dieses Genre und ist einfach nur schön zu lesen.


Weitere Info´s
Autorin: Nina Blazon
Verlag: cbt
Erscheinungsjahr: 2010
Seitenanzahl: 496
Preis: 12,99 €

Viel Spaß beim Lesen
Eure Sandy ;)




Sonntag, 2. Oktober 2011

Ankündigungen

Hallo meine Lieben,

Zuerstmal muss ich mich unbedingt entschuldigen, dass ich jetzt seid fast einem Monat nichts mehr gepostet habe. Ich hatte einfach überhaupt keine Zeit mehr. Weder zum Lesen noch zum Posten.

Aber nun zur Guten Nachricht. Ich werde im Laufe der Woche auf jedenfall eine neue Rezension online stellen. Welche das sein wird? Lasst euch überraschen. Überhaupt ist noch einiges geplant. Ich werde wahrscheinlich auch noch eine neue Serie hier einführen und auch Umfragen werde ich in der nächsten Zeit versuchen zu machen. Ihr dürft also gespannt sein.

Einen wunderschönen Sonntag Nachmittag wünscht euch
Eure Sandy ♥

Freitag, 9. September 2011

Marley und Ich- Unser Leben mit dem frechsten Hund der Welt


Inhalt:
Jenny und John sind frisch verheiratet, total glücklich und nichtmal zur pflege einer Topfpflanze geeignet. Wie sollen sie so jemals Kinder großziehen? Sie beschließen : Ein Hund muss her. Doch leider entspricht ihr neuer, kleiner Welpe nicht dem, was sie aus ihrer Kindheit gewohnt waren. Vor Marley ist nichts sicher. Weder ein benuztes Taschentuch, noch eine Goldkette.

Meine Meinung:
Marley und ich beschreibt das gesamte Leben mit einem Hund perfekt. Vom Welpen bis zum Senioralter begleitet man Marley und die Familie Grogan. Was mich Anfangs noch langweilte wurde schnell sehr interessant und höchst amüsant.

Die Story war richtig gut zu lesen und vorallem hat sie mich zum Lachen gebracht. Marley veranstaltet die verrückttesten Dinge und die Art wie sein Herrchen das ganze beschreibt ist einfach lustig. Mir als Hundebesitzerin waren einige Situationen nur zu bekannt und bei anderen dachte ich: So schlimm ist mein Hund ja gar nicht.  Zum Schluss jedoch wird es sehr ernst und die Atmosphäre wirkt traurig und dem Leser werden Tränen in die Augen getrieben. Auch zum Nachdenken regt das Buch an, indem der Hauptprotagonist beschreibt, was er für diesen Hund empfand und wie rein die Liebe eines Hundes ist.

Die Charakteren waren nur ziemlich oberflächlich beschrieben. Man wusste nur das Wichtigste, aber das reichte um die Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen zu können.

John Grogan ist eigentlich ein Kolumnist in einer größeren amerikanischen Zeitung. Sein Schreibstil war Anfangs noch ziemlich stockend und auch ein bisschen abgehackt, was sich im Laufe des Buches jedoch deutlich verbesserte.

Auch das Cover zu Marley und ich finde ich sehr schön. Es ist nichts besonderes, aber es passt zu dem Buch, wie die Faust aufs Auge. Wenn man den Schutzumschlag abmacht, ist das Buch in einem dunklem Rot und nur der Titel steht in weißer Schrift auf dem Buchrücken.

Fazit: 
Ich empfehle dieses Buch jedem Hundebesitzer. Es zeigt wie viele Facetten ein Hund haben kann und ist wunderbar nachzuvollziehen. Doch auch ohne Hund ist dieses Buch toll.

Weitere Info´s:
Autor: John Grogan
Genre: Biographie
Verlag: Wilhelm Goldman Verlag
Erscheinungsjahr: 2006
Seitenanzahl: 332


Einen wunderschönen Tag und viel Spaß mit euren Hunden, Katzen, Vögeln, Mäusen oder was auch immer, wünscht euch

eure Sandy :)

Donnerstag, 1. September 2011

Maya und Domenico - Liebe zwischen zwei Welten


Inhalt: 
Maya´s Leben geriet wieder auf die richtige Bahn. Alles läuft so, wie sie es sich immer gewünscht hatte. Sie hatte Freunde, war gut in der Schule und hatte neues Vertrauen zu ihren Eltern gewonnen. Außerdem hat auch noch der gutaussehende Arztsohn Leon ein Auge auf sie geworfen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht die Erinnerung an ihren Freund Domenico die langsam wieder in ihr aufkeimt. Überaschender weiße stimmt ihr Vater einer Reise nach Sizilien zu. Sie müssen über die gesamte Insel reisen um Domenico und seinen Bruder zu finden. Doch das Wiedersehen verläuft anders, als Maya es sich vorstellt. Wiedereinmal krempelt Domenico Maya´s komplettes Innenleben um. Wird unter diesen Umständen die Freundschaft bestehen bleiben können, oder zerbricht sie an den Unterschieden? Und wieviele Geheimnisse stecken noch in Domenico und dessen Vergangenheit?


Meine Meinung:
Heute ein Buch das ich schon einige Male gelesen habe, weil es einfach toll ist. Es überragt den ersten Teil meiner Meinung nach um einiges, sowohl in Story als auch im Schreibstil. Allerdings waren mir in diesem Teil zu wenige Stellen mit Maya und Domenico zusammen.

Die Charakteren in "Liebe zwischen zwei Welten" wurden noch weiter ausgebaut und beruhten auf den Grundlagen des ersten Teils. Es kamen bei Maya deutlicher die Veränderungen und die neuen Stärken zum Vorschein. Gleichzeitig waren aber auch alte Charakterzüge in ihren Gedanken und Gefühlen zu erkennen. Aus Domenico wurde ich einmal weniger nicht schlau, aber irgendwie macht genau das seinen Charakter aus, das Undurchschaubare, Mysteriöse. Susanne Wittpennig ist in diesem Teil, zu meiner Freude, noch mehr auf die Nebencharakter eingegangen und so erfährt man mehr über Maya´s Vater, Mingo und die neue Freundin Jenny. Vorallem durch den Einblick in Mingo´s Leben bewegt das Buch zum Nachdenken. Ich empfand schon im ersten Satz als ich von ihm las eine gewisse Sympathie für Mingo, die komischerweiße selbst dann nicht nachließ, als die Schrecklichen Taten von ihm bekannt wurden. Umso größer war die Freude mehr über ihn erfahren zu können. In meinen Augen ein echtes Meisterwerk der Autorin. Durch die kleine quirlige Jenny mit ihrem Berlinerakzent bekam das Buch so viel mehr pepp und Witz, dass ich jedesmal ein Lächeln auf den Lippen hatte, wenn sie sprach. Auch mit Maya´s Paps konnte ich mich immer mehr anfreunden. Er veränderte sich sehr positiv und zum Wohle seiner Tochter. Einzig über das komische Verhalten der kleinen Schwester Bianca hätte ich gerne mehr erfahren. Hoffentlich kommt sie in den folgenden Bändern noch zur Sprache.

Der Schreibstil der Autorin hat sich ebenfalls gebessert. Solche Textpassagen wie im ersten Band kamen so gut wie gar nicht mehr vor. Wieder ließ der Text sich flüssig und schnell lesen. Sie versteht es durch verschiedene Akzente das ganze noch ein wenig lebendiger wirken zu lassen. An manchen Stellen wurden auffällige Wörter oder gar ganze Sätze wiederholt, was das Buch zwischendurch ein wenig Langweilig erscheinen ließ.

Das Cover gefällt mir recht gut. Es ist schön hell und wirkt ziemlich freundlich. Man erkennt beim Lesen auch wieder einige Details, die an die Story angepasst sind, wie das schwarz-weiß Foto. Schön finde ich auch die äußerliche Veränderung von Maya zu sehen. Allerdings sollte jeder, der sich die Figuren lieber selbst ausdenkt, das Cover nicht zu genau studieren, da sich die Gesichter ziemlich in den Kopf einbrennen.


Weitere Info´s:
Autorin: Susanne Wittpennig
Verlag: Brunnen Verlag Basel
Erscheinungsjahr: 2006
Seitenanzahl: 285
Preis: 9,95 €
Homepage: schreibegern.ch

Eure Sandy :)


Dienstag, 30. August 2011

Maya und Domenico - Die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft



Inhalt:

Maya ist 14 und ihr Leben ist bis dahin stink langweilig. Sie wuchs wohlbehütet als Arzttochter auf, hat gute Noten und ist die Außenseiterin, das Mauerblümchen, der Klasse. Alles fast so wie es sein sollte. Doch dann taucht der freche, arrogante Domenico auf und bring ihr Leben ordentlich auf Trab. Hält sie ihn anfangs für  unerreichbar und unsympathisch, kommen die zwei sich doch immer näher und sie entdeckt die andere Seite an Domenico. Sie bekommt Einblicke in ein Leben, dass ihr unmöglich vorkommt. Denn Domenico lebt in einer vollkommen anderen Welt als sie. Es beginnt ein Kampf  der Maya eine völlig neue Seite an sich selber zeigt und ihr eine Welt voller Kriminalität, Drogenproblemen und Rivalenkämpfen offenbart.


Meine Meinung: 
Dieses Buch ist so atemraubend, dass man es einfach nicht mehr weglegen möchte. Ich hatte es nach nichtmal einem Tag fertig.
Ausnahmsweise ist es kein Fantasyroman, aber genau das hat mir an dieser Geschichte so gefallen. Es hätte genauso in der Realität auch passieren können. Genau dadurch hat man das Gefühl von Anfang an mitten drin zu sein und alles life miterleben zu können. Man möchte immer genau wissen was jetzt als nächstes passiert und ich war meistens ziemlich überrascht, weil die Story plötzlich in eine ganz andere Richtung lenk, mit der man nicht gerechnet hätte.

Susanne Wittpennig hat einen ganz besonderen Schreibstil wie ich finde. Man bemerkt in jedem Wort, wie sorgfältig es gewählt und mit wieviel Liebe es geschrieben wurde, doch leider störten mich ein paar Formulierungen. Es hat nicht zur Handlung gepasst und kein Jugendlicher würde das heutzutage so sagen. Doch bis auf diese wenigen Passagen mit der nicht ganz so passenden Formulierung ließ sich das Buch flüssig lesen und war viel zu schnell zu Ende.

Den Charakter von Maya fand ich ziemlich gut ausgearbeitet. Gleich von anfang an wusste man einiges über sie oder konnte es sich aus dem Kontext zusammenreimen, wodurch sich ihre Gedankengänge gut verfolgen ließen. Mir war es aber fast ein bisschen ZU durchschaubar. Umso weiter die Geschichte jedoch ging, umso mehr veränderte sich in Maya und ich konnte immer mehr parallelen zwischen ihr und mir feststellen, was mir Maya noch sympatischer machte.
Domenico konnte ich mir äußerlich ziemlich gut vorstellen, aber man wusste nie so genau was er als nächstes machen würde. Auf der einen Seite gab er sich unheimlich cool und auf der anderen verletztlich und gefühlvoll. Er hat mich aber durch seine mysteriöse Art ziemlich gefesselt und neugierig gemacht. Man hat gleich gemerkt, dass er viele Geheimnisse mit sich herumschleppte und das eine oder andere wurde auch aufgedeckt, aber einige Fragen blieben ungelöst. 
Auch viele der Nebencharakter fand ich echt gut. Delia oder Patrick zum Beispiel. Man konnte sie sich so richtig bildlich vorstellen, da sie in einigen Punkten so das typische Klischee waren. 
Als ich das Cover zum ersten mal gesehen hab, fand ich es ganz hübsch, aber nicht irgendwie besonders oder anziehend. Als ich aber las, verstand ich die Bedeutung des Covers immer mehr. Mir gefiel es, dass die Laterne eine besondere Rolle spielte und nich nur Dekoration war. Mir fiel erst später auf, dass das Cover mehr oder weniger in zwei Hälften geteilt war. Links Maya im Hellen und rechts Domenico im Dunkeln...


Fazit:
Das Buch zeigt in einer wunderschönen Geschichte, dass Gegensätzte sich anziehen und dass man die Hoffnung nie aufgeben darf, auch wenn es zu schwierig scheint. Durch die Veränderung der einzelnen Personen bleibt das Buch von Anfang bis Ende spannend. Man fühlt mit in einer Welt zwischen Freundschaft, Liebe, Gewalt, Kriminalität und Außenseiterdarsein. Es regt zum Nachdenken an und ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens empfehlen.


Weitere Info´s
Autorin: Susanne Wittpennig
Verlag: Brunnen Verlag Basel
Erscheinungsjahr: 2004
Seitenanzahl: 255
Preis: 9,95 €
Homepage: schreibegern.ch

Eure Sandy :)

Montag, 29. August 2011

The Hunger Games Official Teaser

Huhu meine Lieben,
zu erst möchte ich mich entschuldigen, dass ich so lange nichts mehr gepostet habe. Leider komm ich gerade überhaupt nicht zum lesen :(

Und jetzt aber die "gute" Nachricht: Gestern Nacht wurde bei den VMA´s der offizielle Teaser zu "The Hunger Games" vorgestellt. Ich bin ein großer Fan von der Panem-Triologie und finde den Teaser jetzt nicht so toll, aber schaut ihn euch an und schreibt eure Meinung unten in die Kommentare. Würde mich riesig freuen.
Hier jetzt der Teaser:

Teaser zu "The Hunger Games"

Euch noch einen schönen Tag und viel Spaß beim kommentieren
Eure Sandy :)

Sonntag, 21. August 2011

Neues Gewinnspiel

Huhu ihr Lieben,
gerade hab ich das Gewinnspiel auf Wonder´s Bücherkiste gesehen und wollte euch davon berichten. Zu gewinnen gibt es:

Die Beschenkte von Kristin Cashore

Isola von Isabel Abedi

und Seelen von Stephenie Meyer

Mitmachen könnt ihr bis zum 30. September.
HIER kommt ihr direkt zum Gewinnspiel.
Viel Glück an alle
Eure Xandi ♥

Ein Tag: Lieblingsbücher

Jetzt hat´s auch mich erwischt :)

Danke an Jessy

Thriller-Das Tal Season 1.1

Fantasybuch-Die Auswahl

Fantasyreihe- House of Night

Roman- Göttlich verdammt

Romantasy- Die Tribute von Panem

Comicbuch- Naruto

Vampirbuch/Reihe-  Bis(s) zum Ende der Nacht

Ich tagge Cels Wunderland

Samstag, 20. August 2011

Boy7 - Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.


Inhalt:
Boy Seven wacht irgendwo mitten im Nirgendwo auf. Er weiß weder wie er heißt, noch wo er her kommt. Er hat das Gedächtnis verloren. Das einzige was er finden kann ist ein Rucksack. Dort drin liegt eine Wasserflasche, eine Rolle Geldscheine, eine Baseballkappe, ein Foto von einem grauen Gebäude, eine "Pizza-Hut"-Bestellliste und...ein Handy ohne jeglichen Kontakte oder Daten. Nur eine Nachricht auf der Mailbox :" Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei". Die Nachricht war von ihm selbst.
So beginnt seine Reise auf der Suche nach der Wahrheit und seiner eigenen Vergangenheit.


Meine Meinung:
"Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht." So steht es auf der Rückseite von dem Buch und ich kann dem nur voll zustimmen. Ich war gleich beim ersten Satz gefesselt. Es wirft von Anfang an viele Fragen auf - logisch wenn man sein Gedächtnis verloren hat.

Die Story fand ich ziemlich gut ausgearbeitet und interessant. Teilweiße war ich echt überrascht, wie kreativ die Autorin ist um auf solche Ideen zu kommen und die Handlungen so zu verknüpfen, dass es nicht vorhersehbar war. Was ich ein bisschen störend fand, waren die einzelnen Abschnitte, bei denen es zu Zeitsprüngen kam und man die ersten paar Sätz nicht wirklich wusste um was es in dem Moment ging.

Die Nebencharakter hätte ich mir oft noch ein bisschen detailreicher gewünscht, aber der Hauptprotagonist , Boy7, war doch ziemlich gut beschrieben wie ich fand.

Der Schreibstil von Mirjam Mous passte zu dem Buch. Irgendwie hatte er etwas mysteriöses, aber dafür erzeugte er nicht die Spannung, die ich mir bei Thriller wünsche. Erst die letzten 70 Seiten ließen mich auch mal erstarren und die Luft anhalten.


Fazit:
Ich würde sagen ein faszinierendes Buch mit packender Story und seinen eigenen kleinen Macken, dass zum Nachdenken anregt. Ich kann es nur empfehlen!


Weitere Informationen:
Autorin: Mirjam Mous
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 268
Preis: 12,99 €


Eure Xandi :)

Freitag, 19. August 2011

Endlich gekauft !

Hallöchen Leute :)

Ich war heute endlich mal wieder in der Stadt und hab mir sofort "Verbrannt" gekauft. House of Night ist eine meiner Lieblingsreihen und ich freu mich schon wieder total auf´s Lesen :)






Schönes Wochenende euch allen noch ;)

Donnerstag, 18. August 2011

Göttlich verdammt


Inhalt:
Die 16 - Jährige Helen lebt zusammen mit ihrem alleinerziehenden Vater auf der Insel Nantucket. Als die Familie Delos auf die Insel zieht, wird Helen von schrecklichen Alpträumen heimgesucht. Immer wieder tauchen darin drei unheimliche Frauen auf, die Rache wollen. Als Helen Lucas Delos zum erstenmal sieht, wird das gejammere der drei Frauen unerträglich und sie geht plötzlich auf Lucas los. Nach und nach erfährt sie mehr über ihre Geschicht, über ihr Herkunft und über ihr Schicksal und wie sie das mit Lucas verbindet. 


Meine Meinung:
Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit dem Buch. Die ersten 50 Seiten fand ich es einfach nur verwirrend. Dass es in der Er-Perspektive geschrieben ist, hat es mir zusätzlich schwierig gemacht mich in das Buch einzufinden. Aber als ich dann richtig drin war, packte mich die Story und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ab und zu waren es ziemlich viele Informationen, da sich die Story um griechische Mythologie handelt und ich musste kurze Pausen einlegen um die Informationen richtig zu zuordnen, aber das klärte sich meistens ziemlich schnell. Durch die lustigen Stellen wurde das Buch noch besser. Zum Ende hin hätte ich mir ein bisschen mehr Spannung gewünscht aber trotzdem fand ich es ziemlich aufregend.


Fazit:
Ich find das Buch sehr toll und auch wenn man sich nicht für Mythologie interessiert ist das Buch ziemlich gut. 


Weitere Informationen:
Autorin: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 494
Preis: 19,95 €